Home of the Squeezebox™ & Transporter® network music players.
Page 1 of 2 12 LastLast
Results 1 to 10 of 13
  1. #1

    Touch ?das Richtige für mich?

    hallo, ich möchte meine große MP3 Sammlung komfortable abspielen,also mit Coveranzeige(Coverflow?)titel usw.Auch Internetradio,Last FM und Grooveshark wären schön.
    Als Bildschirmschoner hätte ich gerne eine Wetteranzeige sowie ein RSS Feed.
    Meine Musik liegt auf einer ext.FP oder auf einer Syno DS 107e.die Verbindung zur Anlage würde ich mit einen WLan Repater(oder so)machen.
    geht das alles problemlos mit der Touch? oder sollte ich das günstigere Radio nutzen und zur Steuerung einenTablet PC? oder gibt es eine andere Lösung?MFg

  2. #2
    Senior Member
    Join Date
    Jun 2008
    Location
    Hildesheim, Germany
    Posts
    2,200
    Große MP3 Sammlung und der Touch integrierte Squeezebox Server schließen sich schonmal aus. Tiny Squeezebox Server ist für Leute, die eine überschaubare Menge an Audiodateien haben.

    Leider ist die Synology DS107e auch nicht der Bringer, so dass man dort auch nicht einen Squeezebox Server drauf betreiben kann.

    Leider Sind die Voraussetzungen in der Basis erstmal nicht so gut.

    Die Steuerung ist ja nicht das Problem, die ist unabhängig und vielfältig möglich. Der Squeezebox Server benötigt, besonders bei umfangreichen Sammlungen, ausreichende Resourcen. Wobei das jetzt nicht der Highend PC sein muss ... naja, ausser man will eine 1/2 Million oder so Titel verwalten.

    Etliche Anwender recyclen alte Rechner und nutzen diese als Squeezebox Server. Notebooks sind da beliebt, da kompakt und mit geringen Verbrauch. Bergen aber Tücken, wenn man z.B. ein Linux installieren will (Ubuntu ist wirlich genial einfach, soweit die Hardware nicht zu exotisch ist). Ältere ausrangierte Firmen Desktopsysteme, z.B. Dell Optiplex, haben auch ihren Charm, verbrauchsarm, leise und Wake on Lan funktioniert. Allerdings garantiert auch "gebraucht". Netbook, Nettop und Co, die lassen sich natürlich auch gut nutzen.

    Vortexbox ist auch ein Schlagwort, als eine fertige Zusammstellung von Anwendungen und Betriebssystem. Lässt sich auf so mancher Hardware installieren.

    Ach ja, die Touch und das Radio, die sind eigentlich grundverschieden: die Touch brauch einen Verstärker und bietet das gesamte Spektrum an Anschlüssen für selbigen. Das Radio dient der einfachen Beschallung und bietet nicht wirklich Möglichkeiten für den Anschluss an eine Anlage.

    Noch ein Punkt, wie sind den die Tags der Audiodateien? Hier müsste man eventuell auch etwas Zeit für aufwenden, da bunt gemischte Tag Informationen auch entsprechnde Ergebnisse liefert. Der Squeezebox Server wertet beim Scan viele Informationen aus und das kann am Anfang für Überraschungen sorgen.

    Ich kann dir jetzt kein Patentrezept geben, nur Empfehlungen. Und vielleicht die Diskussion eröffnen.
    2 * Classic, 2 * Boom, piCorePlayer on Raspberry PI II B with HifiBerry attached to Objective 2 ( Head 'n' HiFi KIT) with Beyerdynamic DT880, LMS 7.9 on Odroid U3 with Max2Play, 500GB USB HD, controlled by Squeezepad or iPeng on iPad and Orange Squeezepad on Nexus 5x, CD -> FLAC = dbpoweramp, Router AVM Fritz 7490

    last.fm/user/jo-wie

  3. #3
    Senior Member
    Join Date
    Feb 2007
    Posts
    266
    wenn es nur darum gehen soll, deine Sammlung an einem einzigen Standort im Haus wieder zu geben, würde ich zu einem iPod Classic raten.
    sehr viel einfacher zum navigieren(richtiges Coverflow) und weniger Fehleranfällig
    IMHO macht Slim nur sinn, wenn mehrere Personen an mehreren standorten im haus gleichzeig auf die selbe Musiksammlung zurück greifen wollen.

  4. #4
    Senior Member
    Join Date
    Jun 2008
    Location
    Hildesheim, Germany
    Posts
    2,200
    Hmmm, ich hab auch erst mit einem Gerät begonnen und hatte nicht den Einsatz weiterer Geräte geplant. Die verschiedenen Steuerungsmöglichkeiten sind toll und die Vielfalt der Dienste ist auch genial, neben der Qualität der Wiedergabe.

    Ich weiß nicht, ob ich diese Erfahrung mit einem MP3 Player an der Stereoanlage vergleichen kann.

    Ich habe ganz bewusst etwas provokant viel vorgetragen, aber bei umfangreichen Sammlungen sollte man sich ruhig etwas Gedanken machen, dann passt es später besser.
    2 * Classic, 2 * Boom, piCorePlayer on Raspberry PI II B with HifiBerry attached to Objective 2 ( Head 'n' HiFi KIT) with Beyerdynamic DT880, LMS 7.9 on Odroid U3 with Max2Play, 500GB USB HD, controlled by Squeezepad or iPeng on iPad and Orange Squeezepad on Nexus 5x, CD -> FLAC = dbpoweramp, Router AVM Fritz 7490

    last.fm/user/jo-wie

  5. #5
    Senior Member carp's Avatar
    Join Date
    Jan 2006
    Location
    Hamburg, Germany
    Posts
    379

    Arrow iPod...

    Quote Originally Posted by Louise Straus View Post
    wenn es nur darum gehen soll, deine Sammlung an einem einzigen Standort im Haus wieder zu geben, würde ich zu einem iPod Classic raten.
    Beim Betrieb an einer Stereoanlage stört mich an einem iPod bzw. einem beliebigen anderen MP3-Player, der für die Jackentasche gedacht ist, dass man zur Musikauswahl immer zu dem MP3-Player gehen muss und dieser partout an die Anlage angeschlossen sein sollte. Da dreht sich die Handlichkeit ins Fummelige um.

    Evtl. ist die Kombination aus einem Squeezebox Receiver, einem iPod Touch und iPeng (Programm, das auf dem iPod Touch/iPhone installiert wird und zur Steuerung von Squeezeboxen dient) derzeit die praktischste und preiswerteste Variante.
    Carsten

  6. #6
    Senior Member
    Join Date
    Feb 2007
    Posts
    266
    Quote Originally Posted by carp View Post
    Beim Betrieb an einer Stereoanlage stört mich an einem iPod bzw. einem beliebigen anderen MP3-Player, der für die Jackentasche gedacht ist, dass man zur Musikauswahl immer zu dem MP3-Player gehen muss und dieser partout an die Anlage angeschlossen sein sollte. Da dreht sich die Handlichkeit ins Fummelige um.

    Evtl. ist die Kombination aus einem Squeezebox Receiver, einem iPod Touch und iPeng (Programm, das auf dem iPod Touch/iPhone installiert wird und zur Steuerung von Squeezeboxen dient) derzeit die praktischste und preiswerteste Variante.
    Also auch bei der Touch muss man immer zur Anlage laufen!
    Das mit iPeng überlege ich mir auch.
    Nach dem was man so liest, ist die bedinung aber auch nicht die optimalste und einem iPod Classic deutlich unterlegen

  7. #7
    Senior Member Mr. Floppy's Avatar
    Join Date
    Apr 2009
    Location
    Germany, Gelsenkirchen
    Posts
    250
    Ich habe auch nur mit einer angefangen. Jetzt habe ich schon eine Boom, Radio und einen Receiver. Natürlich läuft auch auf jedem Rechner ein SqueezeSlave. Zur Steuerung benutze ich eintweder einen IPOD oder Browser vom Rechner. Ich muss sagen für mich die Optimale Lösung. Für Freunde habe ich das ganze auch schon mal auf unterschiedlichste NAS installiert. Unter anderem auch ein QNAP mit Atom CPU. Dort ist es schon gut lauffähig. Wenn man jedoch Plugins wie Trackstat oder Dynamische Playlisten verwendet, dann benötigt man schon mehr Power.

    Ich bin jemand der schlecht warten kann. Daher habe ich jetzt ein wenig aufgerüstet und meine SqueezeBox läuft auf einem AMD 1055 mit extra MySQL DB und getrennte Raid5 Volumes für DB und Musik. Jetzt muss ich zumindest nicht mehr warten wenn ich eine Aktion tätige. Die Sammlung nach veränderten Dateien suchen zu lassen dauert au ch nur noch ca 3 Minuten bei 76k Titel.

    Im Grunde kommt es immer darauf an was man machen will und vieviel Titel und Plugins man hat. Ich würde an deiner Stelle erst einmal mit einem kleinen alten Rechner und XP anfangen. Ist auf alle fälle schneller als die Großzahl der NAS Geräte. Wenn Linux kein Fremdwort für dich ist, würde ich dies verwenden. Ist etwas Performanter bei schwacher Hardware.

    Als ich mir die Squeezeboxen zugelegt hatte, war für mich die günstigste alternative ein Receiver. Meine Wahl des Controllers ist auf ein IPOD gefallen. War immer noch billiger als der Controller von Squeeze Receiver und ich hatte dann direkt noch einen guten Player dabei.

    Ein Touch wäre ein schönes "Nice to Have" im Wohnzimmer, jedoch finde ich das Konzept "Touch" für mich nicht Sinnvoll. Das Geld kann man auch gut in Festplatten investieren....:-)

  8. #8
    Senior Member
    Join Date
    Oct 2008
    Posts
    133
    Also ich hatte auch eine 2'5 ext. Hd an der Touch hängen, ungefähr 1000 Alben gemischt Flac und mp3 256vbr.
    Also mp3 machen absolut keine Probleme.
    Wo es Probleme gab sind Flacs, dort gab es bei normalen Flacs beim ersten Lied einer Cd immer einen Aussetzer, dann normal.
    Was gar nicht geht sind High Res Flacs.
    Also, wenn Du nur mp3 hast, gibt es keine Probleme, habe auch noch von keinem gehört der damit Probleme hat.

  9. #9
    Senior Member carp's Avatar
    Join Date
    Jan 2006
    Location
    Hamburg, Germany
    Posts
    379

    Arrow iPeng vs. iPod

    Quote Originally Posted by Louise Straus View Post
    Also auch bei der Touch muss man immer zur Anlage laufen!
    Hm, ich habe vermutet, dass die Touch ein größeres Display als ein iPod hat und somit auch halbwegs bequem mit der Fernbedienung bedient werden kann.
    Quote Originally Posted by Louise Straus View Post
    Das mit iPeng überlege ich mir auch. Nach dem was man so liest, ist die bedinung aber auch nicht die optimalste und einem iPod Classic deutlich unterlegen
    Mangels iPod Classic kann ich keinen Vergleich mit iPeng anstellen, komme allerdings mit iPeng durchaus gut zurecht. Der große Vorteil von iPeng gegenüber einem MP3-Player ist halt, dass man keine physische Verbindung (sprich: mittels Kabel) zur Anlage benötigt. Auch ist die Soundqualität der Ausgänge der meisten Squeezeboxen denen der iPods überlegen (gibt es iPods mit Line- oder Digitalausgängen?).

    (Btw: Ist "optimal" überhaupt steigerungsfähig? ;-) )
    Carsten

  10. #10
    @Jo-wie: Bezugnehmend auf deinen Post mit wake-on-Lan Fähigkeit des Dell Optiplex: Genau daran arbeite ich gerade. Es handelt sich um einen Dell Optiplex 845 USFF; Stromverbrauch Hibernate 1 Watt, Standby 4 Watt, Betrieb ohne SpeedStep 40 Watt (gemessen).

    Leider lässt das BIOS mehrere Einstellungen zu Wake - Events zu, die sich auch noch gegenseitig widersprechen. Kannst du mir helfen, mit welchen BIOS-Einstellungen WOL funktioniert? Der Rechner ist per RJ45 an einer Fritzbox 7170 angeschlossen. Benötige ich das SVR-Control PlugIn auf SBC?

    Vorab, um weiteren Enttäuschungen vorzubeugen :0): Funktioniert WOL dann aus Hibernate oder Standby? Versteht mein Controller, dass er erst nach ca. 5-10 Sekunden Aufwachzeit eine Serverantwort bekommt?

    Danke!!
    2 x SBReceiver, 1 x SBClassic, 1 x SBController, 2 x Softsqueeze
    SBServer on WIN 7 PC
    Soft: (always latest official update)


    Former user of Logitech Wireless DJ with 3 Receivers

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •