Home of the Squeezebox™ & Transporter® network music players.
Results 1 to 10 of 17

Hybrid View

  1. #1
    Junior Member
    Join Date
    Dec 2008
    Posts
    27

    LMS auf rasperry pi mit Spotify

    Hallo,

    Bisher läuft mein LMS auf einem Windows 10 PC, was mir aber auf Dauer zu stromkostenintensiv ist. Deshalb möchte ich auf Rasperry pi als Serverlösung umstellen. Die Musik käme im esentlichen von Spotify (auf dem PC läuft das Plugin ziemlich problemlos) + einige gerippte CD´s die ich auf einer USB-Platte hätte.

    Meine Fragen: Empfehlt ihr Mindesthartwarevoraussetzungen für den Rasperry pi (bin da völliger Neuling). Läuft das Spotify-Plugin und andere Plugins auf Rasperry pi. Auf dem PC läuft LMS 7.9.1 (never change a running system) würdet ihr für meine Zwecke am rasperry eine Version 8.x.x empfehlen.

    Und noch was (weiß das ist rasperry-lastig): Lässt sich LMS auf dem Rasperry einfach konfigurieren oder nur mit Kommandozeilen?

    Vielen Dank

    Easygoing

  2. #2
    Babelfish's Best Boy mherger's Avatar
    Join Date
    Apr 2005
    Location
    Switzerland
    Posts
    20,541

    LMS auf rasperry pi mit Spotify

    > Meine Fragen: Empfehlt ihr Mindesthartwarevoraussetzungen für den
    > Rasperry pi (bin da völliger Neuling). Läuft das Spotify-Plugin und
    > andere Plugins auf Rasperry pi. Auf dem PC läuft LMS 7.9.1 (never change
    > a running system) würdet ihr für meine Zwecke am rasperry eine Version
    > 8.x.x empfehlen.


    Ich selber verwende zwei LMS Installationen auf Raspberry Pi basierend.
    Empfehlen würde ich heutzutage einen Pi4 mit 2GB. Meine eine
    Installation läuft problemlos auf einem Pi3 mit 1GB, aber die sind kaum
    günstiger zu haben als die neuste Version.

    Mit picoreplayer.org kannst du LMS ganz einfach im Webbrowser
    installieren. Und ja, ich würde unbedingt die aktuellste 8.1 empfehlen.
    Nicht nur wegen der besseren Spotify Integration, sondern auch wegen
    zahlreicher Verbesserungen im Bereich SSL, was immer wichtiger wird.

    https://docs.picoreplayer.org/projec...le-lms-server/

    --

    Michael

  3. #3
    Junior Member
    Join Date
    Dec 2008
    Posts
    27
    Super, vielen Dank.

    Von Dir ist doch auch der Spotify Plugin?

    Auch dafür vielen Dank!!! Werde mich jetzt ans ausprobieren machen und schauen was ich da zum Laufen bekomme.

    Easygoing

  4. #4
    Junior Member
    Join Date
    Dec 2008
    Posts
    27
    Eine Nachfrage zu picoreplayer bzw. zu der Anleitung im Projekt

    Habe meinen Pi mit dem neusten Raspberry Pi OS (ehemals Raspian) am Laufen und würde auf dem Rechner neben LMS gerne noch ein zwei Programme laufen lassen, d.h. ich würde dieses Betriebssystem gerne behalten

    Jetzt ist in der Projektanleitung zu lesen, dass ich von picoreplayer ein image auf die SD Karte laden soll. Von Windows kenne ich images die dann aber alles andere platt machen, d.h. ich hätte dann picoreplayer quasi als Betriebssystem auf der SD Karte - oder verstehe ich da was grundsätzlich falsch im Umgang mit linux/Raspberry?

    Ich brauche den Pi auch nicht unbedingt als player (ok, wäre ein nice to have) aber LMS Server und ansonsten normaler Raspberrypi wäre mir wichtiger

    Gibt es ggf. einen solchen Weg

  5. #5
    Babelfish's Best Boy mherger's Avatar
    Join Date
    Apr 2005
    Location
    Switzerland
    Posts
    20,541

    LMS auf rasperry pi mit Spotify

    > Jetzt ist in der Projektanleitung zu lesen, dass ich von picoreplayer
    > ein image auf die SD Karte laden soll. Von Windows kenne ich images die
    > dann aber alles andere platt machen, d.h. ich hätte dann picoreplayer
    > quasi als Betriebssystem auf der SD Karte - oder verstehe ich da was
    > grundsätzlich falsch im Umgang mit linux/Raspberry?


    Nein, das verstehst du richtig. PiCorePlayer ist tatsächlich ein
    komplettes Betriebssystem (Linux) mit Softsqueeze etc. Das kannst du
    nicht zusätzlich zu Raspberry OS installieren.

    Auf Raspberry OS einfach die *arm.deb Datei von LMS (Debian für ARM
    Prozessoren) installieren.

  6. #6
    Junior Member
    Join Date
    Dec 2008
    Posts
    27
    Vielen Dank!

    Ist installiert und ich kann die weboberfläche öffnen und in mysqueezebox einloggen. Jetzt wollte ich meine Musiksammlung einbinden. Alles auf externe Festplatte kopiert (Hier Ordner Musik mit einzelnen Unterordnern für Interpreten darunter die Platten/CD´s) und per USB angeschlossen: Die Toshiba wird erkannt, kann die Titel auf dem P4 auch mit VLC abspielen. In der Ordnerstruktur (Linux) liegt alles unter /media/pi/Toshiba ext/Musik/Interpret/Album.
    Jetzt wollte ich die Platte bzw. den Ordner Musik als Musikquelle im LMS angeben (so wie ich es auf Windows gewöhnt war. In den Grundeinstellungen bei durchsuchen finde ich auch media, aber schon der unterordner pi ist nicht zu finden, nach Anklicken von media fehlt auch das plus davor. Egal ob ich media im eingabefeld von Musikordner belasse oder manuell den Pfad /media/pi/Toshiba ext/Musik eingebe, es werden keine Musikdateien gefunden.

    Was mache ich hier falsch?

    Vielen Dank schon mal für einen Tipp

    Easygoing

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •