Home of the Squeezebox™ & Transporter® network music players.
Results 1 to 7 of 7
  1. #1
    Senior Member
    Join Date
    Jan 2010
    Posts
    138

    Squeezebox Server mit WLAN und großem internen Speicher

    Ich habe mich mit dem Thema schon lange nicht mehr beschäftigt, mein Odroid Server läuft ohne Probleme.

    Kann man den Raspi jetzt auch so betreiben, daß der interne Speicher so groß ist, daß die gesamte Library Platz hat und man sich die externe Festplatte sparen könnte.

    Anwendungszenario:

    Ich würde den Raspi als Server im WoMo einbauen, das Radio als Abspielen verwenden, da finde ich eine externe Festplatte ungeschickt.

  2. #2
    Babelfish's Best Boy mherger's Avatar
    Join Date
    Apr 2005
    Location
    Switzerland
    Posts
    20,460

    =?utf-8?q?Squeezebox_Server_mit_WLAN_und_gro?==?utf-8?q?=C3=9Fem_internen_Speicher?=

    > Kann man den Raspi jetzt auch so betreiben, daß der interne Speicher so
    > groß ist, daß die gesamte Library Platz hat und man sich die externe
    > Festplatte sparen könnte.


    Was verstehst du unter "internet Speicher"? Eingebaut ist ja nur
    Arbeitsspeicher - und da kannst du nichts dauerhaft speichern. Aber es
    gibt ja Micro-SD Karten mit mehreren hundert GB - da lässt sich einiges
    an Musik speichern.

    --

    Michael

  3. #3
    Senior Member
    Join Date
    Jan 2010
    Posts
    138
    Quote Originally Posted by mherger View Post
    > Kann man den Raspi jetzt auch so betreiben, daß der interne Speicher so
    > groß ist, daß die gesamte Library Platz hat und man sich die externe
    > Festplatte sparen könnte.


    Was verstehst du unter "internet Speicher"? Eingebaut ist ja nur
    Arbeitsspeicher - und da kannst du nichts dauerhaft speichern. Aber es
    gibt ja Micro-SD Karten mit mehreren hundert GB - da lässt sich einiges
    an Musik speichern.

    --

    Michael
    Interner Speicher war der etwas falsche Ausdruck, ich meinte den Speicher, den man ins Gehäuse mit dem Raspi festverbaut. Ich habe aber im Kopf, daß es bei Micro SD Karten über 32GB nur mit FAT32 formatierten Karten geht und ich dachte, das wäre ein Problem bei der Dateihandling, ist das nicht mehr so?

    Dann wäre es ja kein Problem, eine 500GB Micro SD Karte bekommt man für 90€ .

  4. #4
    Senior Member
    Join Date
    Jan 2010
    Posts
    138
    Ich habe das ganze jetzt mit einem Raspi 3+, einer 128GB Sd Karte und Max2Play gelöst. So kann ich den Server im WoMo nutzen, brauche keinen Router, Stromversorgung über 12.
    Als Abspieler das Squeezebox Radio mit Akkupack und IPhones mit IPeng.

  5. #5
    Senior Member
    Join Date
    Apr 2015
    Location
    Germany
    Posts
    746
    Gute Idee. Zwei Fragen:
    1) Hast Du die SD-Karte in mehrere Partitionen unterteilt?
    2) Spannt der RasPi sein eigenes WLAN auf?

  6. #6
    Senior Member
    Join Date
    Jan 2010
    Posts
    138
    Quote Originally Posted by karlek View Post
    Gute Idee. Zwei Fragen:
    1) Hast Du die SD-Karte in mehrere Partitionen unterteilt?
    2) Spannt der RasPi sein eigenes WLAN auf?
    Ich habe es simpel gehalten, nur eine Partition.

    Der Raspi macht sein eigenes Netz.

  7. #7
    Senior Member
    Join Date
    Apr 2015
    Location
    Germany
    Posts
    746
    Danke. Ich nehm das mal auf meine lockdown-Liste.

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •