PDA

View Full Version : [Anfänger] angezeigte Datenrate bei WAV / FLAC



Roger66
2009-05-21, 23:50
Hallo,

nachdem ich einige kritische Musikstücke aus meiner MP3-Sammlung erstmals über die SB3 und die Stereoanlage und einen sehr guten Kopfhörer gehört habe, war ich schockiert über die Verfälschungen durch MP3 (LAME, 320 kbit/s VBR). Speziell bei "Why worry" von den Dire Straits gab es einen Rausch-/Artefaktteppich, sodass ich von bisherigen Glauben an MP3 abgefallen bin.

Die nachfolgenden Hörversuche mit WAV und auch FLAC ergaben bei den kritischen Stücken, dass die SB3 deutlich mehr kann. Nur ist mir im Display aufgefallen, dass bei Wiedergabe die halbe nominale Bitrate - also irgendwas mit "konvertiert zu 7xx kbit/s ABR" angezeigt wird.

Was hat es damit auf sich ? Die SB (oder das SC) komprimieren doch nicht ?

Sorry für die Anfängerfrage ...

Gruß
Roger

jo-wie
2009-05-22, 00:49
Brauchst dich doch nicht für deine Fragen entschuldigen. Es gibt keine dummen Fragen, nur manchmal dumme Antworten. ;-)

Mich würde das auch mal interessieren.

ilmonstro
2009-05-22, 03:38
Hallo,

nachdem ich einige kritische Musikstücke aus meiner MP3-Sammlung erstmals über die SB3 und die Stereoanlage und einen sehr guten Kopfhörer gehört habe, war ich schockiert über die Verfälschungen durch MP3 (LAME, 320 kbit/s VBR). Speziell bei "Why worry" von den Dire Straits gab es einen Rausch-/Artefaktteppich, sodass ich von bisherigen Glauben an MP3 abgefallen bin.

Besitze die Brothers in Arms CD in drei verschiedenen Fassungen. Das es zwischen den einzelnen CD's Unterschiede gibt kann ich hören aber das eine MP3 Fassung so schlecht sein soll hat mich interessiert.
Mein Ausgangsmaterial waren Flac Dateien die mittels eines Plextor PX-760SA und dbpoweramp reference erstellt wurden. Die Umwandlung in MP3 fand mit dem dbpoweramp converter und Lame in der Einstellung -V2 (VBR ca 190kbit/s) statt.
Es sind wie zu erwarten Unterschiede zu hören. Flachere Dynamik, engeres Klangbild bei MP3. Gut bei Money for nothing oder Ride across the river zu hören. Die von dir gehörten Verfälschungen (Rauschen, Artefakte) kann ich bei meinen Dateien aber nicht bestätigen. Wie hast du die Dateien erstellt?


Nur ist mir im Display aufgefallen, dass bei Wiedergabe die halbe nominale Bitrate - also irgendwas mit "konvertiert zu 7xx kbit/s ABR" angezeigt wird.
Was hat es damit auf sich ? Die SB (oder das SC) komprimieren doch nicht ?


Flac macht im Grunde nichts anderes wie Winzip oder Winrar. Es komprimiert die Datei und damit ist die angezeigte Bitrate davon abhängig wie stark gepackt werden konnte. Eine Wav-Datei hat 1411kbps, die entsprechende Flac Datei halt weniger. Bei mir gibt es Werte von gut 600kbps bis knapp 1000kbps. Die Werte auf der SB entsprechen übrigens den Werten die mir von foobar angezeigt werden.

Moonbase
2009-05-22, 10:56
WAV wird aus Bandbreitengründen (verlustfrei) zu FLAC konvertiert und von der SB wieder entpackt, daher die Anzeige mit der niedrigeren Bitrate (es ist die Bitrate des erzeugten FLAC-Streams). Hier sind keine Hörverluste zu erwarten.

Wenn Du allerdings "Bitrate Limiting" eingestellt hast, wird als Standard mit einer katastrophalen Qualität (9) zu MP3 komprimiert und das hört sich wirklich schrecklich an. Wenn Dein SC-Rechner genug Leistung hat, kannst Du allerdings in diesem Fall unter "Settings -> Player -> (Playername) -> Audio" beim Punkt "LAME Quality Level" etwas besseres einstellen, z.B. für unkritische Anwendungen 5-7 oder für bessere Qualität 2.

Die Einstellungen 0 oder 1 dürfte man selten brauchen – es sind CPU-Fresser und bei solchen Qualitätsansprüchen wird man eh lieber per FLAC an eine "echte" SB streamen...

Ich benutze Bitrate Limiting nur, wenn ich unterwegs bin, dann mit 128 Kbps und Q=5 – für eine abendliche "Beschallung" im Hotelzimmer reicht das allemal ;-)

Roger66
2009-05-22, 13:24
Die von dir gehörten Verfälschungen (Rauschen, Artefakte) kann ich bei meinen Dateien aber nicht bestätigen. Wie hast du die Dateien erstellt?
Hi,

erstellt wurden sie mit den von AudioHQ empfohlenen Einstellungen und auch mit -V2. Mit EAC, LAME 3.96 und auch dem aktuellen 3.98.2 über einen Plex PX-W5224. Die Parameter ergeben keinerlei Unterschiede bei "Why worry". Da gibt es immer wieder eine Art Vorecho, das an-und abschwellend rauscht. Schwer in Worte zu fassen. Mit Kopfhörer bei etwas gehobener Lautstärke echt grauenhaft. Über Lautsprecher ist es bei normaler Lautstärke kaum wahrnehmbar. Ebenso wenig bei den anderen Liedern auf der "Brothers in arms". Je mehr "los" ist in einem Lied, desto weniger Probleme hat MP3 scheinbar. Bei Solo-Gesang mit ein bisschen HiHat (?) im Hintergrund bekommt der Algorithmus hingegen ernste Probleme. Klassik muss mit MP3 schlimm sein. Zum Glück höre ich sowas nicht *gg*.

Danke Euch beiden für die Erläuterungen zur (verlustfreien) Komprimierung. Da bin ich beruhigt. Die SB lässt das lange vernachlässigte Hobby Hifi wieder aufleben. Bin schon drauf und dran, ein Paar Canton Ergo RC-A anzuschaffen :D.

Gruß
Roger