PDA

View Full Version : Slimserver mit Perl auf CT-VDR Video



Boergi
2005-12-23, 13:06
Hi all,

sorry - das letzte mal war ich zu schnell beim schreiben... hab die Lösung im Forum gefunden.. aber jetzt brauch ich eure hilfe für einen "Windoof"..

Hab seit einiger Zeit einen CT-VDR Videorecorder laufen... einfach genial ;-)...
Von Linux hab ich eigentlich fast 0 Ahnung..... Auf jeden Fall habe ich mir vorgestellt (Da ich mir eh fürs Wohnzimmer einen neuen MSI Barebone (steht im Keller - kabel ins WZ) für den Video gekauft habe.. daß ich nicht auf dem System gleich meinen Slimserver laufen lassen könnte...

1. Überlegung
SUSE 10 gezogen installiert (das ging noch) und dann den VDR drauf... (aber da bin ich zu doof.. (die CT-Distri ist halt so schon komplett... das bringt jeder auf die Kiste) aber alle Pakete eizenlnd installieren.. daß haut bei mir nicht hin...

2. Überlegung
Auf die neue Kiste den CT-VDR Videorecorder drauf.. und dann den Slimserver drüber/daneben (keine Ahnung)

Vorraussetzungen:
MSI - 1,8 GHz - 250 GB - Lan 192.168.1.200 - 1X Nexus S - Über Swicht an FritzBox 7050 angebunden..
VDR hat Perl 5.8.4

VDR kann ich ohne Probleme zum laufen bekommen.. Aber wie installier ich dann den Slimserver

- mit dem RPM - Paket
- mit dem perl - Paket

Daher bitte ich euch um eine kleine (große) hilfe.. was zu tun ist... bes. mit den entprechenden befehlen (comand - line)

Vielen Danke
Boergi
"Windoof" ;-)

heiwil
2005-12-23, 14:21
Hallo Boergi,
also ich habe Linvdr und den Slimserver auf einem Rechner.
Ich habe keine Ahnung, ob das rpm unter Suse korrekt läuft, wahrscheinlich ja. Probiere es.
Das hier sollte aber auf jeden Fall funktionieren:
1. Perl-Paket herunterladen von hier:
http://www.slimdevices.com/downloads/nightly/latest/6.2.2/SlimServer_6_2_x_v2005-12-23.tar.gz
2. als root anmelden und ins Verzeichnis wechseln, in das Du das File kopiert hast
3. nach /usr/local/scr entpacken
tar xzf ./SlimServer_6_2_x_v2005-12-14.tar.gz -C /usr/local/src/
4. Link erzeugen
ln -s /usr/local/src/SlimServer_6_2_x_v2005-12-14 /usr/local/slimserver
5. Start/Stop Script nach /etc/init.d kopieren
siehe Anhang
6. Slimserver starten:
/etc/init.d/slimserver start
7. Spaß haben :)

Heiko

mherger
2005-12-23, 23:35
Hallo Boergi

Also eigentlich sollte man so was nicht am 24.12. anfangen... könnte
leicht die festliche Stimmung zerstören ;-)

> Hab seit einiger Zeit einen CT-VDR Videorecorder laufen... einfach
> genial ;-)...
[..]
> 2. Überlegung
> Auf die neue Kiste den CT-VDR Videorecorder drauf.. und dann den
> Slimserver drüber/daneben (keine Ahnung)

Also wenn du den CT-VDR schon zum Laufen gebracht hast, dann würde ich auf
dieser Schiene weiter fahren. Meines Wissens ist dieses Projekt Debian
basiert. Leider verlangt SlimServer sowohl auf Suse wie auf Debian etwas
Handarbeit. Also lieber bei Vertrautem aufbauen.

> - mit dem RPM - Paket
> - mit dem perl - Paket

Nimm letzteres. Das RPM File lässt sich zwar irgendwie unter Debian
installieren, tut dies aber nicht so wirklich sauber (Dateien an nicht
Debian-konformen Orten etc.).

Lade dir also am besten die aktuellste 6.2.2. Dann logst du dich als root
auf der Kiste ein. Und los geht's:

cd /opt
tar -xzf /pfad/zu/deiner/slimserver.tgz
# das erstellt ein Verzeichnis /opt/SlimServer-v2005-x-y
ln -s SlimServer-v2005-x-y SlimServer
# einen symbolischen Link namens "SlimServer" auf das oben erstellte
Verzeichnis erstellen
adduser slimserver
# einen Benutzer für slimserver erstellen

Dann besuchst du das SB Wiki:
http://wiki.slimdevices.com/index.cgi?DebianStartupScript1

Da wird ein Start-Script für SlimServer auf Debian beschrieben. Hangle
dich da mal durch - und passe unbedingt den ersten Abschnitt
("SLIMSERVER_PATH" etc.) an deine Bedürfnisse an. User/Gruppe ist
slimserver/slimserver, als Pfad für die Konfiguration nähme ich eher
/etc/slimserver.conf. Tja, und dann versuchst du todesmutig ein
"/etc/init.d/slimserver start" ...und meldest dich wieder hier, wie das
verlaufen ist :-)

Viel Glück und schöne Festtage!

--

Michael

-----------------------------------------------------------
Help translate SlimServer by using the
StringEditor Plugin (http://www.herger.net/slim/)

Boergi
2005-12-24, 03:40
Dann werd ich es mal über die Feiertage probieren !!!

Vielen Dank für die Tipps... und Hilfe...

Ich habs mal heute abend auf dem Suse System probiert (das rpm - Paket)...

Dort scheint es zu laufen ;-))) - stört aber dann mein Windoof-Slim-Server... und jeztz bitte nicht lachen... Ich hab keinen weg gefunden (NICHT LACHEN) den Slimserver (auf Suse) wieder "Auszuschalten"..

Irgendwie (NICHT /etc/init.d/slimserver) hatte ich Ihn gestartet.. (da hatte ich irgenwo die slimserver.pl gefunden) .... Na ja - auf jeden Fall hab ichs mit

/etc/init.d/slimserver stop nicht mehr ausschalten können (bzw. hab nicht erkennen können, daß er ausgeschaltet ist)... auf jeden fall ging mein Windoof-Slimserver nicht mehr...
Also Stecker bei SUSE raus ;-) und schon ging er wieder...

(Bin übrigens sehr von SUSE begeistet... Samba hat wunderbar geklappt.. )

Das Hauptproblem von der SUSE install... ist für mich - glaube ich die installation von VDR... Da habe ich keine rpm Pakete gefunden.. und von hand (und evtl. auch noch kompilieren) das schaff ich 100% sicher nicht...

Also werde ich mal Suse rausschmeißen, und die CT-VDR installieren... und dann versuchen, den Slimserver drauf...

Nochmals - Vielen Dank für die Hilfe... und Ihr wisst ja - was ich die Feiertage mach ;-))

Boergi

mherger
2005-12-24, 05:37
> /etc/init.d/slimserver stop nicht mehr ausschalten können (bzw. hab
> nicht erkennen können, daß er ausgeschaltet ist)... auf jeden fall ging
> mein Windoof-Slimserver nicht mehr...
> Also Stecker bei SUSE raus ;-) und schon ging er wieder...

killall slimserver

hätte wohl gereicht :-)

> Nochmals - Vielen Dank für die Hilfe... und Ihr wisst ja - was ich die
> Feiertage mach ;-))

Viel Spass!

--

Michael

-----------------------------------------------------------
Help translate SlimServer by using the
StringEditor Plugin (http://www.herger.net/slim/)

Boergi
2005-12-28, 05:34
Hatte SUSE 10 auf dem rechner... nach einigem hin und her.. wollte ich CT-VDR und dann Slimmserver installieren...

Leider ging es nicht auf SUSE einfach den CT-VDR zu installieren...

nach einigem lesen habe durch fdisk (oder so ;-) ) mit einer Knoppix version... die Festplatten löschen können und eine neue erstellen...

Beim installieren von CT-VDR hat (eigentlich) alles geklapppt (komisch war nur, daß ich auf hdb(oder-a)5 6 und 7 ( / - swap - video00) installier. - Na ja - ging alles glatt (die install hat nach scsi Laufwerken gesucht - und abgebrochen - mit dem Safemod gings aber...

Nun gut CT-Vdr war ohne fehlermeldungen einwandfrei installiert - und wollte einen Reboot machen...

der hat sich aber dann an dem Boot-Loader von SUSE 10 aufgehängt (Namen weis ich jetzt nicht mehr)

Also wollte ich mit dban
http://dban.sourceforge.net/

die ganze Platte platt machen... Doch dban läd sich, will den Kernel installieren und HÄNGT DANN ... !!!

Jetzt meine Frage...

Gibt es noch ein anderes Tool, mit dem ich die Platte wieder in den Urzustand versetzen kann... oder wie schmeiß ich den SUSE Bootloader raus... ????

DANKE für eure Hilfe..

P.S.
Habe erst am 27.12. mit der inst angefangen... Wollte mir ja Weihnachten nicht versauen !!! ;-)

Boergi
2005-12-28, 05:37
P.S.
Der Rechner hat nur ein DVD/CD-Rom Laufwerk und USB 1/2 Anschlüsse..(allerdings habe ich keine Ahnung, wie ich einen USB-Stick Bootfähig mache ;-)

Boergi

Boergi
2005-12-28, 15:43
Vielen Dank für die Tips...

Nachdem ich mit (sehr viel) mühe diesen saud&$%§ Bootloader raus bekommen haben, war die VDR installation sehr einfach...

und dann man glaubt es kaum... mit der Anleitung von "heiwil" hat es super geklappt...

DANKE - heiwil

Jetzt läuft der Slimserver schon im Testbetrieb... genial..

werde mir noch was besorgen müssen, mit dem ich meine mp3 komfortabel auf den Server bekomme.. (find schon was)... und dann kann der VDR/Slimserver ans Netz...

Vielen Dank nochmals für die Hilfe...

Boergi