Home of the Squeezebox™ & Transporter® network music players.
Page 5 of 13 FirstFirst ... 34567 ... LastLast
Results 41 to 50 of 129
  1. #41
    Senior Member flipflip's Avatar
    Join Date
    Apr 2006
    Location
    Shameland
    Posts
    1,402

    Re: SlimServer auf Synology Diskstation 101j

    Michael Herger wrote:
    > ins Haus gekriegt, in welchem die E mit MySQL Support angepriesen wird.
    > Dann würde ich unbedingt vorschlagen, diese Datenbank zu verwenden.
    > Weisst du, welche Version da installiert ist? Und vermutlich unterstützt
    > sie die von Slimserver standardmässig verwendete InnoDB nicht. Ich
    > verwende aber auch MyISAM. Das geht auch.


    MySQL habe ich auch (DS 101j, Firmware 2.0.1 - 3.0281).
    Es ist version 4.1.15. Sowohl InnoDB wie auch MyISAM gehen.

    Bei meinen "SS on DS"-Paket sind ist die libmysqlclient und das nötige
    Perlzeux dabei. Ich hatte das mit MySQL getestet. Hat funktioniert, war
    aber nicht wirklich schneller (SS 6.2.1).

    Meinst du MySQL müsste deutlich schneller sein?

    Werde das mit der 6.2.2 mal testen.

    Übrigens scheint da auf der DS auch noch eine PostgreSQL Datenbank zu
    laufen..

    flip

  2. #42
    Babelfish's Best Boy mherger's Avatar
    Join Date
    Apr 2005
    Location
    Switzerland
    Posts
    19,092

    Re: SlimServer auf Synology Diskstation 101j

    > Meinst du MySQL müsste deutlich schneller sein?

    Schwierig zu sagen, da die Synology nicht mit einem PC zu vergleichen ist.
    Aber auf meinem doch auch eher schmalbrüstigem Heimserver (Via C3/1GHz)
    habe ich bei Abfragen über CLI ca. 30% schnellere Antworten.

    > Übrigens scheint da auf der DS auch noch eine PostgreSQL Datenbank zu
    > laufen..


    Die könnte man dann ja zu Gunsten von Slimserver ausschalten ;-)

    --

    Michael

    -----------------------------------------------------------
    Help translate SlimServer by using the
    StringEditor Plugin (http://www.herger.net/slim/)

  3. #43
    Senior Member flipflip's Avatar
    Join Date
    Apr 2006
    Location
    Shameland
    Posts
    1,402

    Re: SlimServer auf Synology Diskstation 101j

    ThomasG wrote:
    > Ja ich meine die E... Sorry wegen der Verwirrung.


    Ich glaube, du kannst dir das Warten sparen. Da scheint ein PowerPC drin
    zu sein und kein ARM.. das wird mit meinen Files nicht klappen.

    Jedenfalls steht im Internet, dass es eine PowerPC ist.. ;->

    Aber dafür habe ich schon mal etwas gesehen, hier im englischsprachigen
    Forum irgendwo..

    flip


  4. #44
    Junior Member
    Join Date
    May 2006
    Posts
    4
    Hallo Flip

    Du hast nicht rein Zufällig ein Perlpacket welches auf der E funktionieren würde? :-)

    Ich werde bei Synology nachfragen, ob Sie uns sagen können wo der rc.slimserver stop Befehl hin müsste, damit der SlimServer beim Herunterfahren der 101J beendet wird.

    Gruss - Thomas
    Last edited by ThomasG; 2006-05-09 at 03:23.

  5. #45
    Senior Member flipflip's Avatar
    Join Date
    Apr 2006
    Location
    Shameland
    Posts
    1,402

    Re: SlimServer auf Synology Diskstation 101j

    On Tuesday 09 May 2006 12.13, ThomasG wrote:
    > Du hast nicht rein Zufällig ein Perlpacket welches auf der E
    > funktionieren würde? :-)


    Nein. Aber wie gesagt, das gibt es schon. Hier im Forum:

    ------schnipp------
    [SlimDevices: Unix] Re: Slimserver on Synology Diskstation DS-101G+
    mcfly, Sun, 01 Jan 2006 05:22:55 -0800
    ------schnapp------

    Die Suche im Forum funktioniert nicht (hat sie bei mir allerdings noch
    nie), daher kein Link.

    Die Methode ist nicht ganz so easy wie meine, aber könnte funktionieren.
    Lass mich doch wissen, ob es geht.

    flip





  6. #46
    Senior Member flipflip's Avatar
    Join Date
    Apr 2006
    Location
    Shameland
    Posts
    1,402

    Talking SSODS: SlimServer On DiskStation -- ganz einfach!

    Hallo Leute

    Endlich habe ich es geschafft. Der SlimServer lässt sich jetzt über die Aktualisierungs-Funktion der DS installieren!

    Diese neue Version meines Pakets beinhaltet nebst der Runtimeumgebung (Perl, Skripte, etc.) auch eine Integration in das Admin-Interface der DS! Man kann den SS stoppen, starten und viele andere Dinge ohne telnet machen (ja, auch Telnet enablen!).

    http://oinkzwurgl.org/software/ssods/

    Die die schon die alte Version installiert haben, sollten das Verzeichnis /volume1/SlimServer vor der Installation löschen oder umbenennen und deaktivieren:

    mv /volume1/SlimServer /volume1/SlimServer-old
    rm /etc/rc.local

    Die Datenbank und die Preferences kann man auf den public share kopieren und dann via das web interface unter "tools" in die neue Installation importieren!

    cp /volume1/SlimServer-old/cache/.slimserversql.db /volume1/public/slimserversql.db
    cp /volume1/SlimServer-old/slimserver.pref /volume1/public/slimserver.pref

    Checkt mal den "Trailer": http://oinkzwurgl.org/software/ssods/trailer-8bit.gif ! :-)

    Happy Hacking!

    Gruss,

    Philippe

  7. #47
    Babelfish's Best Boy mherger's Avatar
    Join Date
    Apr 2005
    Location
    Switzerland
    Posts
    19,092

    Re: SlimServer auf Synology Diskstation 101j

    Hoi Flip

    > http://oinkzwurgl.org/software/ssods/


    Du solltest diesen Link unbedingt irgendwo im Wiki unterbringen!

    http://wiki.slimdevices.com

    --

    Michael

    -----------------------------------------------------------
    Help translate SlimServer by using the
    SlimString Translation Helper (http://www.herger.net/slim/)


  8. #48
    Senior Member flipflip's Avatar
    Join Date
    Apr 2006
    Location
    Shameland
    Posts
    1,402

    Post SSODS: SlimServer On DiskStation -- Über die Performance

    Lars fragt per Mail:

    bin auf der suche nach einer lösung, wie du sie beschreibst. also eigentlich habe ich die lösung mit deinem artikel 'slimserver auf der synology ds-101j' gefunden: nas treibt squeezebox 3 an. da ich weder die squeezebox 3, noch das nas besitze und es einzig und allein zu diesem zwecke kaufen wollte (mein geldbeutel zittert schon) ;o) habe ich noch eine frage:

    wie ist die performance der beschriebenen lösung ? beim titel/interpret-suchen etc. ? oder eben bei zeitkritischen anwendungen der squeezebox (welche auch immer das sind, wie gesagt, ich habe sie im moment noch gar nicht). hach was wäre das schön, wenn ich auf die art und weise meinen traum verwirklichen könnte )
    Meine Antwort, damit alle etwas davon haben:
    -------------------------------------------------------------

    Hallo Lars, hallo Forum :-)

    Nun, das mit der Perfomance ist Ansichtssache. Ich beschreibe in den folgenden Zeilen meine Erfahrungen und meine Ansichten. Ich hoffe du kannst damit entscheiden, ob SSODS etwas für dich ist oder nicht.

    Mein Setup ist: Router mit Kabelmodem und Squeezebox im Wohnzimmer, Diskstation über Powerline-Ethernet (Highspeed Homeplug Standard) am Switch im Labor (Bürozimmer). Musik auf der DS: 5660 Tracks, 27 GB. Alle Tracks sind .mp3 (meist recht hohe Bitraten/sehr gute Qualität).

    Die Lösung ist absolut brauchbar.

    Das heisst, Abspielen der MP3s geht ohne Unterbrüche und anstandslos. Ich weiss aber nicht ob andere Formate einen Einfluss auf die Performance haben! Laut Angaben des SlimServers ("Server Settings" -> "File Types") gehen: AIFF, FLAC, MP3, WAV, Windows Media (alle "built-in"). Ich habe soeben ein .MP3 extrahiert (nach PCM/WAV) und das spielt einwandfrei.

    Die CPU-Last beim .mp3 ist rund 5% (Spitze 10%) und beim .wav rund 10% (15%). Die LEDs für LAN und HDD Aktivität der DS blinken wie zu erwarten beim .wav öfter (mittlere Datenrate 20-30 kb/s bei .mp3, 172 kb/s bei PCM).

    Die Performance ist wie du vermutest beim Suchen, Playlisten erstellen, etc., d.h. beim Zugriff auf die Datenbank, schlechter als bei einem PC als Server.

    Ich habe ca. 5500 mp3s. Suche nach "Beatles" (ca. 245 mp3s) dauert knapp 3 Sekunden. Das Hinzufügen zur aktuellen Playlist aller Beatles-Songs bis zum ersten Ton aus der Anlage dauert 13 Sekunden. Bei kleineren Suchresultaten, z.B. nach "All the Way" (Album, 17 Titel), dauert es lustigerweise kaum weniger lang (hier: 12 Sekunden). Die gleichen Datenbankabfragen laufen ja vermutlich auch bei "Browse Music" -> Artists -> "The Beatles" -> "All Songs" (10 Sekunden).

    Ich benutze meist speziell erstellte Playlisten ("Blues", "The Beatles", "Oldies", etc.), so dass ich die etwas "fummlige" Suchen-Funktion nicht oft brauche.

    Da meine Musikdateien auch auf der Platte recht schön organisiert sind (Ordner pro "Artist", Unterordner pro "Album"), benutze ich zum Suchen die Funktion "Browse Music Folder". Es dauert ca. 10 Sekunden, bis die Liste mit allen 134 Ordnern angezeigt wird. Eine Wiederholung des Vorgangs dauert 1.5 Sekunden. Browsen geht dann recht flott (z.B. 77 Titel von "B. B. King" in 1 Sekunde). Diese zur aktuellen Playliste hinzufügen dauert 21 (!) Sekunden. Es ist aber schön anzusehen, wie die Diskstation daneben arbeitet (LEDs blinken, Harddisk rattert) :-).

    Wie gesagt, wenn die Musik läuft, geht alles reibungslos. Tracks wechseln geht sehr flott (<0.5 Sekunden). Einen Track aus der Playliste entfernen dauert kanpp 2 Sekunden.

    Das Menü wie auch die Lautstärkeregelung reagieren schnell, normalerweise. Wenn z.B. gerade ein neuer Track anfängt ist der Server kurrzzeitig ausgelastet und reagiert verzögert auf die Tastendrücke. Drückt man in dieser Zeit einige Tasten drückt werden diese erst ausgeführt wenn der Server wieder Zeit hat. Das kann mit zu oft "Volume up" laut enden :-) Auch im Menü hat man dasselbe Verhalten mit manchmal verwirrendem Ergebnis (kaum das was man wollte jedenfalls...).

    Das ist ein Minuspunkt für SlimServer on DiskStation. Es wäre möglichwerweise angenehmer, wenn diese Tastendrücke verloren gingen. (1)

    Wenn der SS die Musikdateien indiziert (auf Kommando oder regelmässig), ist die DS zu 100% ausgelastet. Die Squeezebox wird dadurch so langsam, dass sogar die Uhr im Standbymodus Sekunden überspringt. Ich scanne bei Bedarf.

    Die Pluspunkte für SSODS ergeben sich für mich aus der Verwendung der DiskStation als SlimServer.

    Die Diskstation 101j (und nicht einen anderen NAS) habe ich aus den folgenden Gründen gekauft.
    - Verfügbarkeit (<24h)
    - klein, leise (kein Lüfter), stromsparend, Design
    - einfach zu bedienen (Einschalten und Ausschalten: Knopfdruck)
    - normale IDE-HDD im Gehäuse
    - vielversprechende Infos zum Hacken der Box im Netz (2)
    - kein Firlefanz (ausser "Photostation", aber man muss die ja nicht benutzen :-)
    - Empfehlung (Internetshops, Reklamen)
    - Preis (v.a. im Vergleich zur Selbstbaulösung, siehe unten)

    Mit anderen NAS wäre das Resultat vermutlich ähnlich. Ein NAS mit +64 MB könnte theoretisch wesentlich schneller sein. Da würde das RAM für den ganzen SS-Prozess (bei mir ca. 40 MB) und die Datenbank (bei mir 6 MB) in einer Ramdisk reichen.

    Das Optimum wäre ein kleiner, leiser PC der möglichst einfach zu bedienen ist (keine Tastatur, schon gar kein Monitor). Etwas auf Basis von miniITX, PC104 oder Industrie-PC-Modulen (Tipp!) wäre sicher möglich aber bestimmt nicht einfach und nicht billig. Ein alter Laptop würde auch gehen, passt mir aber wegen der Bedienung nicht.

    Nicht ausführlich getestet habe ich die Performance vom Webinterface zum SlimServer. Verwendet habe ich dort hauptsächlich die Einstellungsmöglichkeiten für den Server und die Squeezebox. Die Seiten laden allgemein recht langsam (v.a. das erste Mal wegen der vielen Bilder), und besonders langsam wenn damit Abfragen der Musikdatenbank verbunden sind. Alles in allem nicht berauschend, aber für den gelegentlichen Gebrauch gerade noch brauchbar.

    Webradios funktionieren übrigens einwandfrei, Podcasts ebenso. RSS-Newsticker benutze ich nicht, funktionieren aber grundsätzlich auch.

    Ich hatte auch mal getestet, MySQL als Datenbank zu verwenden. Performancemässig ist mir dabei nichts aufgefallen (ohne Stoppuhr). (3)

    Fazit:

    Ich nehme die Einbussen an Performance gegenüber einem potenteren Server in Kauf und kriege dafür eine einfache, stabile und zufriedenstellende Lösung.


    (1) Mögliche Ansätze: Weiss der SlimServer "wie alt" die Befehle sind wenn er sie ausführt? Wo ist der Buffer (SB oder SS)?

    (2) Ich ging davon aus, dass man das SlimServer-Packet für die 101g+ einfach verwenden könnte. Das war Zünglein an der Wage für den Kaufentscheid. Das ging dann aber nicht (PowerPC-Binaries). Entsprechend motiviert war ich dann aber, das doch hinzukriegen. :-)

    (3) Ich sehe auch nicht ein, warum MySQL schneller als SQLite sein sollte. Vgl. auch die Berichte auf http://www.sqlite.org.

    -------------------------------------------------------------

    flip

    --
    Da hätte ich ja gleich ein Blog eröffnen können... ;-)
    Last edited by flipflip; 2006-05-25 at 16:09.

  9. #49
    Junior Member
    Join Date
    May 2006
    Posts
    6

    Thumbs up

    Quote Originally Posted by flipflip
    Hallo Leute

    Endlich habe ich es geschafft. Der SlimServer lässt sich jetzt über die Aktualisierungs-Funktion der DS installieren!

    Diese neue Version meines Pakets beinhaltet nebst der Runtimeumgebung (Perl, Skripte, etc.) auch eine Integration in das Admin-Interface der DS! Man kann den SS stoppen, starten und viele andere Dinge ohne telnet machen (ja, auch Telnet enablen!).

    http://oinkzwurgl.org/software/ssods/

    Die die schon die alte Version installiert haben, sollten das Verzeichnis /volume1/SlimServer vor der Installation löschen oder umbenennen und deaktivieren:

    mv /volume1/SlimServer /volume1/SlimServer-old
    rm /etc/rc.local

    Die Datenbank und die Preferences kann man auf den public share kopieren und dann via das web interface unter "tools" in die neue Installation importieren!

    cp /volume1/SlimServer-old/cache/.slimserversql.db /volume1/public/slimserversql.db
    cp /volume1/SlimServer-old/slimserver.pref /volume1/public/slimserver.pref

    Checkt mal den "Trailer": http://oinkzwurgl.org/software/ssods/trailer-8bit.gif ! :-)

    Happy Hacking!

    Gruss,

    Philippe
    Nachdem ich diesen Post gelesen habe, habe ich eine Diskstation und eine 300GB Samsung-Platte geordert und diese mit dem neuesten Paket von flip eingerichtet. Version 6.2.1 des Slimservers funktionierte nicht, während der Installation warf die Routine einen Fehler mit dem .tar.gz-Archiv aus. Die 6.2.2 funktionierte einwandfrei.
    Nachdem alles eingerichtet war, bekam ich kurz Schweißausbrüche, da die Diskstation trotz nochmaligem Booten nicht übers Netz erreichbar war. Lag aber wahrscheinlich am DHCP-Server, der einige Zeit brauchte, bis alles eingerichtet war.
    Die Diskstation ist jetzt per 'bridged wireless option' mit der Squeezebox verbunden und somit vom Rechner per WLAN erreichbar.
    Die Performance ist absolut in Ordnung, das Web-Inteface und das Einlesen neuer Songs ist natürlich langsamer als bei einer Installation auf einem PC. Richtig störend ist das allerdings nicht.
    Im laufenden Betrieb an der Squeezebox merkt man von den begrenzten Ressourcen der Diskstation überhaupt nichts. Absolut performant. Lediglich die scrollende Titelanzeige setzt bei Plattenzugriffen kurz aus.
    Alles in Allem habe ich jetzt ein System, wie ich es mir immer vorgestellt habe: Vom PC unabhängig, komfortabel einzurichten und das alles in vertretbarem finanziellen Rahmen.

    Flip: Großartige Arbeit. Danke!

    Grüße, michbeck
    Last edited by michbeck; 2006-05-26 at 09:07.

  10. #50
    Senior Member flipflip's Avatar
    Join Date
    Apr 2006
    Location
    Shameland
    Posts
    1,402

    Cool

    Quote Originally Posted by michbeck
    Version 6.2.1 des Slimservers funktionierte nicht, während der Installation warf die Routine einen Fehler mit dem .tar.gz-Archiv aus. Die 6.2.2 funktionierte einwandfrei.
    Da weisst du nicht mehr was genau? Bei mir hat das 6.2.1-tar.gz funktioniert. Evtl. war deine Datei beschädigt. Oder es gab einen Fehler, aber hätte dennoch funktioniert. Die 6.2.2 scheint ja aber stabil zu laufen. Jedenfalls bei mir.


    Quote Originally Posted by michbeck
    Flip: Großartige Arbeit. Danke!
    Grüße, michbeck
    Bitte, bitte :-)

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •