Home of the Squeezebox™ & Transporter® network music players.
Page 3 of 4 FirstFirst 1234 LastLast
Results 21 to 30 of 38
  1. #21
    Junior Member
    Join Date
    May 2006
    Posts
    7
    Gerade auf Heise Online:

    7-Zoll-Touch-Display für Raspberry Pi ab sofort erhältlich

    Der Touch-Bildschirm für den Raspberry Pi liefert 800×480 Pixel bei einer Diagonale von sieben Zoll. Die ersten Besteller müssen es noch selbst zusammenbauen. Der Anschluss an den Pi erfolgt über ein mitgeliefertes Flachbandkabel.

    Die Raspberry Pi Foundation bietet ab heute das lang erwartete Touch-Display für den Raspberry Pi an. Die Veröffentlichung des Bildschirms mit einer Diagonale von sieben Zoll war ursprünglich bereits für Ende 2014 geplant, die Arbeiten am Pi-Nachfolger sowie die schwierige Auswahl eines Zulieferers hätten die Fertigstellung verzögert. Die ersten Besteller müssen ihr "Raspberry Pi 7" Touchscreen Display“ selbst zusammenbauen. Künftige Versionen kommen fertig montiert zum Kunden.

    Für umgerechnet 66 Euro erhalten Pi-Besitzer einen Bildschirm mit einer Auflösung von 800×480 Bildpunkten, der Eingaben mit bis zu zehn Fingern erkennen kann. Der Anschluss an den Pi erfolgt über ein mitgeliefertes Flachbandkabel am DSI-Port des Mini-Computers. Die HDMI-Buchse des Pi bleibt frei, so dass sich ein zweiter Bildschirm an den Pi anschließen lässt.

    http://heise.de/-2808183

    Damit ließe sich doch bestimmt eine DIY - Squeezebox Touch realiseren...

  2. #22
    Member
    Join Date
    Nov 2014
    Location
    Cologne, Germany
    Posts
    30
    cool, endlich ist das Display da. Hab ich gerade mal bestellt für 72 € bei Farnell. Ich hab mein Adafruit Display ans Laufen gekriegt. Ich denke, dass das DSI Display deutlich komfortabler sein wird.
    Ein capacitive Touchscreen ist mir auch lieber als ein resistive touchsreen. Ich bin mal gespannt, ob sich das Backlight automatisch ausstellt, wenn der PI runterfährt. Das macht das PiTFT Adafruit Display nämlich nicht.....

  3. #23
    Junior Member
    Join Date
    Sep 2015
    Posts
    20
    Quote Originally Posted by Snyder View Post
    cool, endlich ist das Display da. Hab ich gerade mal bestellt für 72 € bei Farnell. Ich hab mein Adafruit Display ans Laufen gekriegt. Ich denke, dass das DSI Display deutlich komfortabler sein wird.
    Ein capacitive Touchscreen ist mir auch lieber als ein resistive touchsreen. Ich bin mal gespannt, ob sich das Backlight automatisch ausstellt, wenn der PI runterfährt. Das macht das PiTFT Adafruit Display nämlich nicht.....
    hm, warum so kompliziert.
    ich habe die Funktionen aufgeteilt:

    - den LMS auf einem NAS
    - einen Raspi+HIFIBerry-DAC mit piCorePlayer-Image an die Lautsprecher angeschlossen (bei mir 2.1-PC-Lautsprecher mit separater Lautstärkeregelung)
    - das billigste 7'' Android-Tablet, das ich finden konnte (60€) mit der kostenlosen squeezebox-controller-app

    der raspi ist hinterm schrank versteckt,
    das Tablett ziert nun formschön den schreibtisch.

    bist auf das aufstecken des hifiberry-dac auf die i2c-schnittstelle kein basteln.
    alternativ geht auc noch ein usb-dac

  4. #24
    Member
    Join Date
    Nov 2014
    Location
    Cologne, Germany
    Posts
    30
    Die Android Tablet sind schon unglaublich günstig, die von dir vorgeschlagene Architektur geht auch gut

    Ich würde einfach gerne den DSI Display an meinem PI betreiben, sozusagen auch als Monitor für den PI.

    Das Backlight des DSI Display bleibt immer an, wenn man den PI runterfährt. Momentan gibt es noch keine Möglichkeit den Display per Softwarebefehl auszuschalten.
    Das Feature soll aber bald kommen....

  5. #25
    Junior Member
    Join Date
    Jan 2017
    Posts
    1
    Hallo Snyder
    Ich weiss, der post ist schon aelter. Aber wie hast Du das kleine Display zum laufen bekommen? Welche Loesung setzt Du als player ein?
    Danke und Gruss Christoph

  6. #26
    Hallo,

    ich bin zwar nicht Snyder, habe aber trotzdem dieses 4" Display vom freundlichen Ebay-Chinesen, in Verbindung mit der Software Picoreplayer, zu laufen gebracht. Ich habe allerdings vor einem halben Jahr nur 12€ inkl. Versand dafür bezahlt. Das Picoreplayer-Projekt unterstützt seit der Version 3.00 die Jivelite-Oberfläche (Link). Allerdings gibt es dort nur Support für das offizielle 7" RPI-Display, das funktioniert dafür dann aber auch plug & play.
    Mir war das 7" Display allerdings mit 80€ deutlich zu teuer, deshalb habe ich die Chinavariante vorgezogen. Picoreplayer hat den Vorteil gegenüber Raspbian, daß die komplette Software im RAM des Raspberry Pi ausgeführt wird. Deshalb kann man den Player bei Nichtbenutzung einfach vom Strom trennen, ohne mit Datenverlusten rechnen zu müssen. Das macht das hoch- und runterfahren IMO wesentlich einfacher.
    Allerdings will ich auch nicht verschweigen, dass es kaum Support für andere Displays als das original 7" gibt. Man muß sich schon intensiv mit der Materie beschäftigen, um das Chinadisplay unter Picoreplayer zum laufen zu bringen. Als Belohnung für die Mühe bekommt man aber einen rel. günstigen und sehr gut funktionierenden Squeezebox Touch Ersatz.
    Hier mal meine Variante als aktiver Player mit intergriertem USB-DAC und Digitalverstärker:

    Name:  touch.jpg
Views: 306
Size:  117.0 KB
    Last edited by piPlayer; 2017-01-07 at 02:55.

  7. #27
    Quote Originally Posted by piPlayer View Post
    Hier mal meine Variante als aktiver Player mit intergriertem USB-DAC und Digitalverstärker:
    Teileliste:
    Raspberry Pi 2 (gebraucht): 20€
    micro SD Karte > 1GB: 4€
    4" Touchscreen: 12€
    USB-DAC: 5€
    TA-2024 Digitalverstärker: 7€
    12V Netzteil: 13€
    5V Netzteil: 5€
    wLAN Nanostick: 7€
    Lautsprecherterminals: 12€
    Alugehäuse: 25€
    div. Kleinteile: 10€

    Also in der Summe ca. 120€ für diesen Aktivplayer, an den dann direkt die Boxen angeschlossen werden.

    Gruß
    PiPlayer
    Last edited by piPlayer; 2017-01-07 at 03:09.

  8. #28
    Babelfish's Best Boy mherger's Avatar
    Join Date
    Apr 2005
    Location
    Switzerland
    Posts
    19,781

    Touchscreen an Raspberry betreiben geht das?Eine neue Version von Squeezeplug ist da

    Sieht auch hübsch aus! Welchen Skin verwendest du denn? 320x480 haben
    wir ja nicht mit dabei.

    --

    Michael

  9. #29
    Quote Originally Posted by mherger View Post
    Sieht auch hübsch aus! Welchen Skin verwendest du denn? 320x480 haben
    wir ja nicht mit dabei.

    --

    Michael
    Im Netz kursiert ein Skin in 320x480 für das beliebte Waveshare "SpotPear" 3,5" Display, das habe ich übernehmen können,
    nur die Uhren und das VU-Meter habe ich selbst auf diese Auflösung anpassen müssen.

    Gruß
    PiPlayer

  10. #30
    Junior Member
    Join Date
    May 2017
    Posts
    6
    Quote Originally Posted by Snyder View Post
    Es sieht sehr vielversprechend aus, leider ist es noch nicht verfügbar. Ich werde versuchen, das kleine 2.8 Adafruit Display mit diesem Jivelite-Clone ans Laufen zu bringen:
    https://github.com/ysop/jivelite-qvga-touch-rpi
    Der Support für das Adafruit Display ist sehr gut. Es gibt eine ausführliche Doku und eine Kernelintegration für Rasbian.
    Hi,
    hast du das bereits geschafft? Ich habe das 2.8" PiTFT und bekomme nur einen weißen Screen. Gibt es irgendwo ein HowTo oder sowas, was das erklärt, wie man die Framebuffer-Geschichte (mit PiCorePlayer) umsetzt?

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •