PDA

View Full Version : Mini-PC als Server für Squeezecenter



snowbound
2009-02-22, 10:23
Servus,

habe mir eine Squeezebox Duet zugelegt und leider funktioniert das ganze nicht wirklich mit einem Synology DS-106j NAS als Server...
ich habe mir daher überlegt eine Asus EEE Box zuzulegen, scheinbar wäre das eine lohnende Alternative.
Jetzt habe ich aber noch eine weitere Alternative für den halben Preise (CH-Preise) gefunden: http://www.stegcomputer.ch/shop.asp?prodid=NET-CLIENT-02
Dieser Mini-PC hat sogar eine 250GB Festplatte und könnte doch als Server für Squeezecenter fungieren, was meint ihr dazu? Ich habe leider noch keine Erfahrungen.

Wie sieht es mit der EEE Box aus?

DANKE!

ilmonstro
2009-02-22, 10:40
Funktioniert einwandfrei mit der eeeBox. Der Thread hier sollte dir weiterhelfen: http://forums.slimdevices.com/showthread.php?t=58713

snowbound
2009-02-22, 10:44
Besten Dank, habe ich bereits gesehen,
aber kennt jemand den Mini PC von Steg welchen ich gepostet habe?

signor_rossi
2009-02-22, 11:05
Hab keine direkte Erfahrung mit diesem Modell, aber von den Specs her sollte der PC locker für Squeezecenter reichen. Ich hab selbst einen 800MHz Fanless VIA Thin Client der mir reicht (Web Interface ist nicht wahnsinnig schnell aber auch nicht langsam), der Atom sollte viel schneller sein und 1GByte RAM sind auch mehr als genug.

ilmonstro
2009-02-22, 11:11
Besten Dank, habe ich bereits gesehen,
aber kennt jemand den Mini PC von Steg welchen ich gepostet habe?

So wie das aussieht bauen die den aus verschiedenen Standardeinzelteilen zusammen. Technisch ist der mit dem MSI Wind oder bis auf die CPU mit dem Shuttle vergleichbar. Reicht genau wie die Beiden von der Leistung dicke aus. Stromsparen wird mit dem aber sicher auch nicht so gut möglich sein wie mit dem Asus. Kein Mobilchipsatz und idiotischerweise ein 250W Netzteil. Wer weiß wie da der Wirkungsgrad ist.

snowbound
2009-02-22, 11:57
Gutes Argument danke, wahrscheinlich preislich gesehen macht das 250W Netzteil Sinn, aber ich denke lieber etwas mehr investieren und dann gleich den Asus zulegen, der glänzt wirklich mit tollen Werten!

Betreiebt ihr den Asus mit XP oder Linux?

Wie sieht es mit StandBy aus? z.B. dass er nach 1h keiner Nutzung in den Standby wechselt und über Wake On LAN wieder rausholen?

signor_rossi
2009-02-22, 15:12
Gutes Argument danke, wahrscheinlich preislich gesehen macht das 250W Netzteil Sinn, aber ich denke lieber etwas mehr investieren und dann gleich den Asus zulegen, der glänzt wirklich mit tollen Werten!

Betreiebt ihr den Asus mit XP oder Linux?

Wie sieht es mit StandBy aus? z.B. dass er nach 1h keiner Nutzung in den Standby wechselt und über Wake On LAN wieder rausholen?

Ob das 250W Netzteil wirklich ungleich mehr Strom verbraet als der EEE mit seinem 90W? externem Netzteil muß nicht sicher sein, das müsste man messen um es genau zu wissen oder fuer Schaetzungen desselben ein bißchen im Internet stoebern. Wieviel kostet denn die EEE Box in der Schweiz?
Die Chancen daß WOL und Suspend gehen sind sowohl bei XP auch wie bei Linux gut und das ServerPowerControl Plugin bietet die nötigen Funktionen den PC bei Nichtgebrauch entweder in den Standby oder in den Suspend zu schicken.

abi
2009-02-22, 15:41
da ich ebenfalls mit dem gedanken spiele, einen kleinen pc zu organisieren für meine squeezebox boom, schalte ich mich hier gleich mal ins thema ein :)

neben dem steg computer und dem eee box gibts ja auch noch sowas wie hier z.B. http://www.stegcomputer.ch/shop.asp?prodid=PC-X27D01 dass man dann aufrüsten könnte. mit ner grosszügigen festplatte und genügend ram.

was gibts hier in der schweiz sonst noch für stromsparende alternativen? ein nas will ich nicht :)

was benutzt ihr so?

Schindler
2009-02-23, 00:47
Ich habe einen Axis 700 Lite von MSI.

Mit 1 GBRAM, 500GB Harddisk ist der bei ca. 30Watt.

Bei meiner Schwester hängen 4 Squeezeboxen und eine Boom dran, ohne Probleme.

• Support VIA® C7 1GHz CPU
• VIA® CN700 + VT8237R+ Chipset
• Support 1 DIMM for DDR2 400/533MHz Memory
• Support two IDE and two SATA Devices
• Supports 10/100 Fast Ethernet
• 5.1 Channel Audio

OS ist ClarkConnect drauf. Habe noch einen übrig, wenn jemand (reg. Bern) testen möchte...

Christian

signor_rossi
2009-02-23, 00:51
da ich ebenfalls mit dem gedanken spiele, einen kleinen pc zu organisieren für meine squeezebox boom, schalte ich mich hier gleich mal ins thema ein :)

neben dem steg computer und dem eee box gibts ja auch noch sowas wie hier z.B. http://www.stegcomputer.ch/shop.asp?prodid=PC-X27D01 dass man dann aufrüsten könnte. mit ner grosszügigen festplatte und genügend ram.

was gibts hier in der schweiz sonst noch für stromsparende alternativen? ein nas will ich nicht :)

was benutzt ihr so?

Auch nicht schlecht, fällt aber schon in eine andere Kategorie als der andere Vorschlag. Hier geht nur ne 2,5" Festplatte rein, beim anderen glaub ich könnte man 2-3 3,5" Festplatten einbauen.

snowbound
2009-02-23, 01:08
Betreffend der Preise in der Schweiz:

Asus EEE Box ab 400.- aufwärts
Steg Mini PC ab 279.- aufwärts

jo-wie
2009-02-23, 02:33
Die Benutzerkommentare zum Shuttle bei Alternate

http://www.alternate.de/html/product/Barebones_Sockel_441/Shuttle/X27D/304480/

Also der 4cm Lüfter könnte von der Lautstärke stören.

ilmonstro
2009-02-23, 03:34
Betreffend der Preise in der Schweiz:

Asus EEE Box ab 400.- aufwärts
Steg Mini PC ab 279.- aufwärts

Das ist ein heftiger Preis. Da würde ich auf den geringeren Stromverbrauch pfeifen und den Steg nehmen. Habe hier für die eeeBox in der Linux-Version mit 2GB Ram 259,- Euro bezahlt.

snowbound
2009-02-23, 04:38
heftiger Preis?
400CHF sind 268 Euro, also nicht viel teurer als bei euch.. obwohl du hast ja 2GB RAM...

Nun ja zur Auswahl stehen jetzt:

- Asus EEE Box für rund 400CHF
- Steg Mini PC für rund 280 CHF
- MSI Axis 700 Lite für 250 ohne HD

abi
2009-02-23, 05:01
- Asus EEE Box für rund 400CHF
- Steg Mini PC für rund 280 CHF
- MSI Axis 700 Lite für 250 ohne HD

jo, sieht alles interessant aus. von den bisherigen features ist der steg pc natürlich top (okay, vielleicht strommässig nicht). aber ich weiss nicht, ob man das nicht wieder mit den möglichkeiten, die es gegenüber einem asus eee hat, aufholen kann (z.b. kann der asus nur bedingt mit neuen festplatten bestückt werden, ram ist begrenzt, etc.)

wie sieht es übrigens mit wake up on lan aus? funktioniert das eigentlich nur via ethernet oder auch via wireless?

ja, jetzt hat man halt die qual der wahl :)

Moonbase
2009-02-23, 05:46
Ich habe mich entschlossen, ein dediziertes »Musik-Serverchen« erst mit dem Dual-Atom MSI »D130« (http://global.msi.com.tw/index.php?func=newsdesc&news_no=723) aufzubauen.

Wenn auch die kleinen MSI-Nettops nicht so perfekt aussehen wie DIY-Systeme in anderen Gehäusen, haben sie doch in der Vergangenheit gezeigt, dass es zuverlässige kleine Boxen sind – Betriebssystem drauf (ClarkConnect oder VortexBox vielleicht) und läuft.

Die Dual-Core Atom-Variante soll ca. Mitte bis Herbst des Jahres 2009 auf den Markt kommen. Da ich auf der Box auch MusicIP Headless betreiben möchte, erhoffe ich mir von dem Dual-Core ein bisschen mehr Leistung – sprich, eine brauchbar schnelle Web-Oberfläche plus schnelles MIP-Mixing. Für’s reine Streaming mit SC reicht auch der Single-Core allemal.

Die derzeit gemunkelte Marktpreis-Angabe sind rd. 250 USD, leider werden das für Europa vermutlich wieder 250 EUR oder 399 CHF werden …

Zum Thema Backup für ein solches Gerät: Ich hatte ursprünglich mit dem Gedanken gespielt, statt eines DVD-Laufwerks eine wechselbare zweite Festplatte zu verwenden. Da es aber keine »genormten« Shuttles gibt, zusätzlicher Stromverbrauch und Wärme enstehen würden, werde ich vermutlich einfach einfach eine am Linux-Server angeschlossene externe USB2- oder eSATA-Platte als Backup nutzen, die mittels rsync o.ä. synchronisiert wird.

Das DVD-Laufwerk bleibt dann drin und wird (evtl. über ein modifiziertes VortexBox) zum Rippen verwendet. Es hat schon was, wenn man »eben mal« einfach eine CD einlegen kann und diese nur Minuten später als FLAC zum Abspielen bereit steht. (»Ordentlich« getagged wird sie allerdings später über ein Windows-Share in jedem Fall – mit Mp3tag und Picard.)

snowbound
2009-02-23, 23:14
Also ich fasse einmal die Tatsachen zusammen:

Asus eee Box: 400.- CHF (digitec)
+ Design und Grösse
+ Stromverbrauch
- kleine HD, 2.5" Format
- Preis

Steg Mini PC: 279.-CHF (STEG PC)
+ Preis
+ einfache upgrademöglichkeit
- Grösse und Design
- Stromverbrauch
- kein GBit Ethernet

Axis 700 Lite: 250.-CHF (Schindler ohne HD)
+ einfache upgrademöglichkeit
- kein GBit Ethernet

Wie ist eure Meinung zu der Sachlage? Ich werde meinen Kauf wahrscheinlich anfangs März tätigen, habe noch etwas Zeit zur Evaluierung

mherger
2009-02-24, 00:03
> - kein GBit Ethernet
>
> Wie ist eure Meinung zu der Sachlage?

Ich würde auf GBit nicht zu viel geben. Wie oft transferierst du grössere
Datenmengen? Kann dein Netzwerk überhaupt GBit?

Ich persönlich würde wohl vermutlich dennoch die teuerste Variante wählen.
Ganz einfach, weil sie leise zu sein verspricht. 2.5" sind auch schon mit
500GB erhältlich, oder gleich SSD ;-).

Zurzeit läuft bei mir (seit ca. 4-5 Jahren...) ein Via C3/1GHz System.
Obwohl das eigentlich recht leise ist, so stören mich eben die
Festplattenzugriffe dennoch, der Ventilator sowieso. Irgendwas vibriert
immer.

Mein nächstes System plane ich ohne bewegliche Teile für den
Alltagsbetrieb. Wird wohl bedeuten zwei Platten: eine SSD für System und
einige immer aktive Dienste (Mail, SC), 2.5" HD für Musik und den Rest.

Michael.

snowbound
2009-02-24, 00:16
>> - kein GBit Ethernet
>>
>> Wie ist eure Meinung zu der Sachlage?
>
>Ich würde auf GBit nicht zu viel geben. Wie oft transferierst du grössere
>Datenmengen? Kann dein Netzwerk überhaupt GBit?

Mein ganzes Netzwerk ist auf GBit aufgebaut, bringt im MP3 Betrieb eventuell nicht merkliche UNterschiede, aber beim Transferieren von HD-Material sind das Welten zu einer 100MBit Leitung


Ich tendenziere im Moment auch noch eher auf den eee PC, genau wegen der Lautstärke..., das macht mir am Meisten Sorgen!

signor_rossi
2009-02-24, 01:21
>> - kein GBit Ethernet
>>
>> Wie ist eure Meinung zu der Sachlage?
>
>Ich würde auf GBit nicht zu viel geben. Wie oft transferierst du grössere
>Datenmengen? Kann dein Netzwerk überhaupt GBit?

Mein ganzes Netzwerk ist auf GBit aufgebaut, bringt im MP3 Betrieb eventuell nicht merkliche UNterschiede, aber beim Transferieren von HD-Material sind das Welten zu einer 100MBit Leitung


Ich tendenziere im Moment auch noch eher auf den eee PC, genau wegen der Lautstärke..., das macht mir am Meisten Sorgen!

Wo willst du ihn denn hinstellen? Hab meinen VIA in einem stillen Kämmerlein, da hör ich nicht mal mehr die Festplatte, aber meinen alten PC konnte ich immer noch hören an meinem Arbeitsplatz!
Was ich eigentlich sagen wollte, falls du die EEE in der Nähe eines Fernsehers aufstellest könnte es sich eventuell lohnen die Variante mit besserer Grafik (ATI statt Intel) zu nehmen, um rudimentäres Video Playback zu haben. Noch was, unterstützt die EEE Box Festplatten von 500 GByte?

EDIT: Hab die Asus EEE Box B206 in keinem deutschem Shop gefunden, dafür in einem Italienischen Sop, aber 390€??

snowbound
2009-02-26, 07:58
Also ich habe mir gestern die eee box in weiss geholt!

400.- CHF inklusive installiertem Win XP, genial leise kann ich bisher sagen.

Squeezecenter habe ich bereits im Betrieb, ansonsten noch völlig untouched! Möchte bald auch Wake on Lan einrichten...

abi
2009-02-26, 10:54
Also ich habe mir gestern die eee box in weiss geholt!

400.- CHF inklusive installiertem Win XP, genial leise kann ich bisher sagen.

Squeezecenter habe ich bereits im Betrieb, ansonsten noch völlig untouched! Möchte bald auch Wake on Lan einrichten...

coole sache :)

erlaube mir noch einige fragen zu deiner investition:

1. wirst du deine musik auf der internen platte lassen? oder wirst du eine externe anhängen? falls ja, was für eine? und wie?

2. wie sieht es mit dem gehäuse der eee box aus? auf amazon.de steht, dass die voll mit stickern übersäht wäre.

darf ich noch fragen, wo du das teil erworben hast?

gruss

abi

snowbound
2009-02-26, 23:54
coole sache :)

erlaube mir noch einige fragen zu deiner investition:

1. wirst du deine musik auf der internen platte lassen? oder wirst du eine externe anhängen? falls ja, was für eine? und wie?

2. wie sieht es mit dem gehäuse der eee box aus? auf amazon.de steht, dass die voll mit stickern übersäht wäre.

darf ich noch fragen, wo du das teil erworben hast?

gruss

abi

1. Ja genau, 160GB reichen doch ganz weit!

2. Das ist richtig, sind aber schnell weg, kein Problem!

3. Erworben bei digitec.ch, nehme an sobald die Linux-Version bei denen kommt wirds noch billiger!


Kann man die eeebox automatisch in den standby versetzen oder ausschalten wenn sie nicht benötigt wird? gibt es intelligente Programme um sowas zu realisieren?

Biermichel
2009-02-27, 00:11
> Kann man die eeebox automatisch in den standby versetzen oder
> ausschalten wenn sie nicht benötigt wird? gibt es intelligente
> Programme um sowas zu realisieren?

Das ServerPowerControl Plugin sollte alles abdecken. Wenn Du dann noch
einen Controller hast kannst Du sogar von der Couch zusätzlich noch
alles manuell machen.

snowbound
2009-02-27, 00:41
Wie meinst noch einen Controller?
habe die Squeezebox Duet, also haben einen Controller!!

snowbound
2009-03-04, 03:01
Hallo zusammen,

habe hier erste Erfahrung und Kaufentscheidung auf meinem Blog zusammengefasst:
http://www.snowbound.ch/index.php/2009/03/04/perfektes-duo-squeezebox-duet-eee-box/

Möchte als nächstes natürlich einmal gerne das WakeOnLan einrichten ;-)

Gilbert_Gress
2009-03-05, 01:20
Erstmals danke für den Thread. Ich stelle mir die selben Fragen. Nun möchte ich aber nochmals nachhacken betreffend deinem Entscheid für die Asus EEE Box. Habe ich dich richtig verstanden, dass du deinen Entscheid ausschliesslich auf den niedrigeren Stromverbrauch und das Design basiert hast?

Ich frage deshalb weil wenn du WOL installierst, und als 100% arbeitender Mensch nur abends durchschnittlich vielleicht 2h (Max) Musik hörst, und vielleicht am weekend (wenn zu hause) mal so 8h Musik hörst, dann kann ich mir die Stromersparnis nicht soooo extrem gross vorstellen... insbesondere wenn dann noch ca. ein drittel der musik nicht vom server sondern vom internet (sprich last.fm, podcasts, lokales radio für nachrichten, etc...) kommt. Oder sind meine Überlegungen voll daneben?

Ich wanke aus diesen Gründen noch zwichen dem Kauf eines Steg Computers (danke für den Hinweis snowbound) und dem eines alten Occasioncomputer à la Pentium 4 für 80 CHF....

snowbound
2009-03-05, 01:28
Hallo Gilbert ;-)

nein, der Entscheid viel auch vor allem wegen des GBit-LAN und WLAN-N welches schon eingebaut sind. Win XP ist gleich mitgeliefert und das für 400.- CHF finde ich ganz okay.
Ebenfalls sind zu diesem Gerät Erfahrungen im ganzen Netz zu finden, während über das steg Modell nichts zu finden ist. Für mich ist extrem wichtig das der Server praktisch lautlos arbeitet, und das war bei der eee Box garantiert!

Ich arbeite oft auch von zuhause aus und lasse die eeebox momentan immer laufen... also von dem her schon etwas mehr betriebszeit ;-)

P4 würde ich nicht nehmen, ausser du hast weder NAS noch Server zuhause, dann könntest du dir einen Server einrichten mit einem alten P4 - würde ich aber im Keller verstauen!

Gilbert_Gress
2009-03-05, 02:26
Dann liege ich also nicht ganz daneben wenn ich mir folgende Rechnung zusammen stelle: Da ich im Durchschnitt höchsten 15 Std pro Woche meine Musiksammlung anhöre, lohnt sich finanziell gesehen die Anschaffung eines neuen kleinen stromsparenden mini-pc's nicht unbedingt. Ein älterer Pentium 4 (falls nötig mit externer USB-HD) mit XP und WOL installiert, abgestellt im Keller reicht alle mal für meine Bedürfnisse.

snowbound
2009-03-05, 11:48
Dann liege ich also nicht ganz daneben wenn ich mir folgende Rechnung zusammen stelle: Da ich im Durchschnitt höchsten 15 Std pro Woche meine Musiksammlung anhöre, lohnt sich finanziell gesehen die Anschaffung eines neuen kleinen stromsparenden mini-pc's nicht unbedingt. Ein älterer Pentium 4 (falls nötig mit externer USB-HD) mit XP und WOL installiert, abgestellt im Keller reicht alle mal für meine Bedürfnisse.

Ja denke ich auch...
würde wie gesagt aber den PC gleich als Server usw mitbenutzen, nehme an ist ein normales gehäuse.. kannst ja gleich 2 grosse HD's reinhauen, kosten ja fast nichts... würde weniger auf extern setzen!

msrberlin
2009-03-06, 02:15
Asus hat eine interessante Alternative den Eee-NAS PC vorgestellt. Informationen hierzu gibt es hier: http://www.zdnet.de/news/wirtschaft_cebit_cebit_asus_erweitert_eee_familie_ um_nas_loesung_story-39002393-41001232-1.htm

Alternativ gibt es natürlich auch kleine nette NAS-Lösungen von QNAP, Synology, etc.

Biermichel
2009-03-06, 02:26
Ich hatte auch erst über eine EEE Box nachgedacht. Leider war die aber nicht lieferbar und nun habe ich einen Asus Aspire One. Spiele Dann über WLAN ab. Ist nicht das wahre, aber ich brauchte eh nen vernünftigen Rechner zum arbeiten (dafür reicht er) und mitnehmen.

Ich habe aber weiter geschaut, weil mir das keine Ruhe gelassen hat. Hier wird immer oft von Qnap und Synologie bei NAS gesprochen. Die Teile sind ja auch super. Ich hätte fast schon eine Syologie 207+ geordert ... die aktuelle c't hat einen Test drin, auch wenn der veraltet ist. Aber so bin ich .... nachdem ich letztes Jahr schon geschaut und das Teil aus den Augen verloren hatte ... wieder auf den D-Link DNS-323 gestossen. Prozessor und Arbeitsspeicher reichen aus, um SqueezeCenter laufen zu lassen. Hier gibt es das sogenannte fun_plug mit dem man das installieren kann (einfach mal nach googeln, gibt auch eine WIKI-Seite extra für das Teil). Das Ding ist sehr stromsparend (besser als die eee Box) und hat Platz für zwei SATA Platten mit jeweils max 1,5 TB. Hier würde ich auf eine Western Digital green irgendwas zurückgreifen, die sparen auch extrem viel Strom.

Wer also nur ein gutes stromsparendes NAS mit genügend Leistung für Squeezecenter brauch, wäre das eine Lösung. Das NAS ist aus meiern Sicht nicht teuer und hat gut abgeschnitten, auch was den Datendurchsatz angeht. Wenn man das NAS ausschaltet, braucht es Null Strom, ansonsten sind es 8 Watt mit ausgeschalteten Platten. 8 Watt klingen heftig, aber auf's Jahr gerechnet für den Komfort für mich okay. BTW: Mein VDR hat im Standby ohne WOL schon 8 Watt und den muss ich manuell einschalten (ja, heftig, dabei schon sparendes Mainboard genommen; aber green IT gibts ja auch erst seit neuerdings ... :-/). Es hat noch Platz für einen USB Stick, wenn man etwas laufen läßt und die Platten schonen will.

Da ich schon ein eee Netbook habe, kommt also für mich nur noch ein NAS in frage.

signor_rossi
2009-03-06, 05:42
Asus hat eine interessante Alternative den Eee-NAS PC vorgestellt. Informationen hierzu gibt es hier: http://www.zdnet.de/news/wirtschaft_cebit_cebit_asus_erweitert_eee_familie_ um_nas_loesung_story-39002393-41001232-1.htm

Alternativ gibt es natürlich auch kleine nette NAS-Lösungen von QNAP, Synology, etc.

Den NAS hatte Asus schon auf der CES rumstehen, allerdings wird dieser wahrscheinlich nicht wirklich günstig sein. Interessant ist er aber trotzdem. :)